Stress als Auslöser von Hautbrennen, Juckreiz und Ausschlag – Fenistil

Die Haut – Spiegel unserer Seele

Gesunde Haut trägt maßgeblich zu unserem Wohlbefinden bei und ist außerdem ein wichtiges äußeres Merkmal für Attraktivität. Die Pflege von außen leistet einen entscheidenden Beitrag zu gesunder Haut, doch auch innere Faktoren spielen eine wichtige Rolle. Nicht umsonst wird die Haut als „Spiegel der Seele“ bezeichnet.

Medikamente für die Haut auch auf Reisen

Denn neben Nickel in Jeansknöpfen oder Modeschmuck, Chemikalien und Duftstoffen in Putzmitteln und Kosmetika und UV-Strahlung können nervliche Anspannung, aber auch negative Emotionen wie Trauer, Angst oder Unzufriedenheit Triggerfaktoren für Hautreaktionen sein, denn die Haut steht in einem engen Austausch mit unserem Gehirn. Bei Stress und Anspannung kommt es zu einer vermehrten Ausschüttung von Stresshormonen, die uns helfen, diese Anspannung zu bewältigen, dabei aber auch Entzündungen der Haut beschleunigen können.

Hautirritationen wiederum können einen großen Einfluss auf unsere Stimmung haben. Wer unter Hautausschlag leidet, fühlt sich häufig unattraktiv und befangen. Nicht selten belasten die sichtbaren Symptome die Betroffenen mehr als Juckreiz und Hautbrennen. Das kann sich negativ auf das Entzündungsgeschehen in der Haut auswirken – Optik und Seelenzustand beginnen, sich gegenseitig zu bedingen.

Tipps zum stressfreieren Leben

Niemand ist vor Stress gefeit, aber Sie können lernen damit umzugehen und in stressigen Situationen Ruhe zu bewahren. Mit folgenden Tipps kommen Sie zur Ruhe – Ihre Haut wird es Ihnen danken.

  1. 1

    Körperliche Fitness

    Regelmäßiges Training baut Stress ab und hilft ihm vorzubeugen. Informieren Sie sich über das Sportangebot in Ihrer Umgebung und wählen Sie etwas, das Ihnen Spaß macht! Nicht der sportliche Typ? Überlegen Sie, ob der Weg zur Arbeit nicht auch eine Fahrradtour sein könnte. Ansonsten entspannen Atemübungen, Meditation und Yoga sowohl Körper als auch Geist. So kann Sie nichts mehr aus der Ruhe bringen.

  2. 2

    Be positive

    Denken Sie positiv und versuchen Sie, jeden Tag zumindest einmal die guten Dinge des Lebens zu reflektieren.

  3. 3

    Eine Auszeit nehmen

    Ein mit Arbeit und Familie gefülltes Leben zu meistern, kann einen mitunter überfordern. Vergessen Sie dabei aber nicht Ihre individuellen Bedürfnisse. Gönnen Sie Ihrem Körper Ruhephasen. Nehmen Sie sich Zeit für ein Buch oder ein ausgiebiges Gespräch mit einem Freund. Diese Dinge zu genießen, gibt Ihnen neue Kraft und hilft, mit Stress umzugehen.

  4. 4

    Ausreichend Schlaf

    Am Abend möchte man immer noch schnell etwas erledigen - ein Anruf bei Freunden, die angestaute Wäsche bügeln oder Einkäufe erledigen. Doch genau dieser Drang noch alles schaffen zu wollen, setzt Sie in Ihrer wohlverdienten Freizeit unter Stress. Erledigen Sie daher nur die wirklich wichtigen Dinge und gönnen Sie sich im Anschluss lieber eine Stunde mehr Schlaf. So sammeln Sie neue Kräfte für den nächsten Tag und Ihre Haut kann sich über Nacht regenerieren.

Fenistil Gel kühlt den Mückenstich und lindert den Juckreiz

Meine Haut

Schöne Haut kommt von innen und außen

Mehr erfahren
Rötung der Haut bei Hautausschlag

Behandlung

Tipps und Anregungen bei Hautproblemen

Mehr erfahren
Hautallergie behandeln

Behandlung von Hautausschlag

Besänftigen Sie Ihre empfindliche Haut! Erfahren Sie mehr über entzündliche Hautreaktionen und deren umfassende Behandlung.

Mehr erfahren